Schlagwort-Archiv: Hausgeburt

Wir nennen es Latenzphase

Der Beginn einer Geburt, die Phase in der eine Frau von “Schwangerschaft-Halten-Schützen” zu “Loslassen-Aktivität-Geburt” geht, ist ein höchst individueller Vorgang, der keinerlei Regel folgt. Wir sprechen von dieser Phase bis zu einer Muttermundseröffnung von 4-5cm. Jeder Einfluss von außen kann stören, deshalb bleiben Frauen in diese Zeit besser für sich. Manchmal kommt es aber vor, dass ich schon sehr früh zur Geburt gerufen werde, und mich darin üben kann, durch “gekonnte Nichtintervention” den Dingen ihren Lauf zu lassen. Wie gerade jetzt, Mutter und Kind sind wohlauf, aber die Wehen wechseln immer wieder die Frequenz und die Stärke. Der Weg von 3 zu 4 cm ist lang und steinig, immer wieder von Schlafpausen mit Erholung beschenkt. Wie gut, dass wir immer mehr Evidenzen zur Verfügung haben, die uns erlauben, den Körper der Frau zu respektieren und nicht ein Gefühl zu verbreiten, die Wehen würden nicht stimmen, die Frau “könne” nicht. So kommen wir über Umwege und wissenschaftliche Gedanken wieder zu traditioneller Hebammenarbeit, schön!

Hausgeburt von Zwillingen

Da es wenige Berichte über Zwillingshausgeburten gibt, habe ich mich durchgerungen meinen Geburtsbericht im Netz zu “zeigen”… um vielleicht damit der ein oder anderen Mutter Mut machen zu können. Ja es geht, Zwillinge zu Hause oder auch: Zwillingsgeburt ohne Generalpathologisierung – ich finde, es lohnt sich dafür zu “kämpfen”.. egal ob eine Geburt zu Hause, im GH oder im Krankenhaus geplant ist! Weiterlesen

Geburtsbericht Titus

Titus
Am Sonntagmorgen, einen Tag nach dem errechneten Termin, knackte es um 6.53h in meinem Unterleib, als ich dabei war mich im Bett nochmal umzudrehen. Ein Schwall Fruchtwasser lief aus mir raus und ich bekam einen großen Schreck, da ich gerade in diesem Moment nicht darauf vorbereitet war. Als ich auf der Toilette saß und immer mehr Fruchtwasser aus mir heraus lief, fing ich erst an zu realisieren, dass es jetzt bald endlich losgehen würde. Weiterlesen